icon kontakt top mail

info@beckertravel.de

icon kontakt top fon

+49 (0)6147 9169-0

icon kontakt top house

Mo bis Fr 09:00-18:00

  • car_island.jpg
  • icebreaker.jpg
  • icescooter.jpg
  • whalewatching.jpg
  • suv.jpg
  • quads.jpg
  • pub.jpg
  • wikingerschild.jpg
  • wasserfall.jpg
  • geysir.jpg

Island und Naturwunder Grönlands

> Route 1: Von Westisland zur Diskobucht

> Route 2: Von der Diskobucht nach Westisland

 

ocean diamond 016

 

Entdecken Sie auf dieser Grönlandreise die überwältigende Vielfalt der größten Insel der Welt. Das grüne und üppige Südgrönland zeigt die faszinierende Geschichte der Wikinger. Nuuk, die moderne Hauptstadt, in der Alt und Neu auf die ganz grönländische Art zusammentreffen und Ilulissat, die Stadt der Eisberge mit dem von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärten Eisfjord, werden diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Begeben Sie sich auf ein Abenteuer der grönländischen Art und entdecken Sie die Naturwunder der größten Insel der Welt. Bestaunen Sie majestätische Eisberge in den tiefblauen Fjorden Westgrönlands, lernen Sie die einzigartige Kultur und Tradition der Inuit kennen und lassen Sie sich vom Artenreichtum der grönländischen Tierwelt begeistern - Wale, Robben und Moschusochsen werden Sie auf Ihrer Reise begleiten.

 

ocean diamond 013 

 

Route 1 Von Westisland zur Diskobucht

 

 0002 gallery iceland waterfall 1

Tag 1 Reykjavik

 

Nutzen Sie den Tag in Reykjavik um die Highlights der nördlichsten Hauptstadt der Welt kennenzulernen oder buchen Sie eines unserer spannenden Vorprogramme und entdecken Sie Reykjaviks Umgebung auf dem Landwege oder aus der Luft. Die MS Ocean Diamond liegt im alten Hafen im Herzen Reykjaviks, nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Um 20 Uhr verlässt das Schiff den Hafen von Reykjavik.

 

Tag 2 Stykkisholmur

 

Stykkisholmur ist Ausgangspunkt für unsere Erkundungen auf und um die Snaefellsnes-Halbinsel. Das Gebiet wird oftmals als „Island in Miniaturformat“ bezeichnet, weil es durch seine landschaftliche Vielfalt nahezu alle landschaftlichen Charaktere Islands widerspiegelt. Mit dem Zodiac werden wir in die Breidafjördur-Bucht fahren. Die Bucht ist bekannt für ihre farbenfrohe Vogelwelt, einzigartige Steinformationen aus Basalt und ein atemberaubendes Panorama. Sie haben zudem die Möglichkeit eine abenteuerliche Gletscherfahrt mit unserem erfahrenen Guide zum erloschenen Gletschervulkan Snaefellsjökull zu unternehmen. Ihm werden auch heute noch magische Kräfte zugesprochen. In Jules Vernes Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ ist der Gletscher das Tor zu einem unterirdischen Weg.

 

Tag 3 Seetag/Dänemarkstraße

 

Durch die Dänemarkstraße geht es in Richtung Grönland. Diesen Weg nutzten schon die nordischen Siedler, die vor über 900 Jahren die Küste Islands verließen, um nach Grönland aufzubrechen. An Bord wird unser erfahrenes Expeditionsteam interessante Vorträge halten und Sie auf Ihren Grönlandaufenthalt einstimmen.

 

Tag 4 Seetag/Prins Christian Sund

 

Wenn Witterungs- und Eisbedingungen es zulassen, durchqueren wir heute den 45 km langen Prins Christian Sund. Hier werden wir gewaltige Eisberge zum Greifen nah erleben. Das Inlandeis treibt die Gletscher zum Meer, wo das Eis abbricht und zu Eisbergen wird, um sich dann durch den Sund auf den Weg zum offenen Meer zu machen.

 

Tag 5 Narsarsuaq

 

Heute laufen wir Narsarsuaq an. Ganz in der Nähe der Stadt liegt die kleine Siedlung Qassiarsuk, die einst vom Wikinger Erik dem Roten gegründet wurde. Er taufte das neue Land „grünes Land“, denn die Region um Qassiarsuk ist geprägt von einladenden Fjordlandschaften und grünen, fruchtbaren Tälern. Sie haben hier die Möglichkeit mehr über das Leben der nordischen Siedler zu erfahren und können die Rekonstruktionen eines Langhauses und einer Kirche besichtigen.

 

Tag 6 Seetag

 

Erfahren Sie mehr über Land und Leute bei interessanten Vorträgen unseres hochqualifizierten Expeditionsteams.

 

Tag 7 Nuuk

 

Nuuk, die Hauptstadt Grönlands mit rund 16.000 Einwohnern, vereint Tradition mit moderner Urbanität. Es ist zugleich die älteste Stadt Grönlands, sie wurde im Jahre 1728 vom dänisch-norwegischen Missionar Hans Egede gegründet. Heute ist Nuuk für grönländische Verhältnisse eine hektische Großstadt. Dieses Gefühl kommt jedoch nur selten bei Gästen auf, die in der kleinsten Hauptstadt der Welt verweilen. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt oder nutzen Sie die Zeit zu einem „Kaffemik“, einem Kaffeekränzchen, mit den Einheimischen.

 

Tag 8 Seetag

 

Grönlands Meere sind reich an Robben, Walrössern und Walen. Halten Sie Ausschau, während wir an der Küste entlang Richtung Diskobucht fahren.

 

Tag 9 Ilulissat

 

Am Morgen erreichen wir Ilulissat. Der grönländische Name bedeutet „Eisberge“ und diesen Namen trägt die Stadt nicht ohne Grund. Ilulissat liegt an der Mündung des Ilulissat-Eisfjords, der voller riesiger Eisberge ist und seit 2004 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Erleben Sie das faszinierende Schauspiel, wenn sich die Eisberge vom Gletscher Sermeq Kujalleq lösen und in den Fjord stürzen. Der Gletscher gehört zu den produktivsten der nördlichen Hemisphäre.

 

Tag 10 Uummannaq/Eqip-Gletscher

 

Auf einer kleinen Insel etwa 500 km nördlich des Polarkreises liegt Uummannaq, eine der schönsten Städte Grönlands. In malerischer Umgebung, am Fuße eines herzförmigen Berges, der die Stadt mit seinen 1.175 Metern überragt, werden wir an Land gehen. Am Abend besuchen wir den beeindruckenden Eqip-Gletscher. Mit dem Boot geht es zur gewaltigen Abbruchkante des Gletschers und mit ein wenig Glück werden wir das Kalben des Gletschers miterleben.

 

Tag 11 Seetag

 

Entlang der Küste geht es südwärts nach Kangerlussuaq. Genießen Sie den arktischen Sommer und bewundern sie den Kontrast zwischen majestätische Eisbergen und dem Farbenmeer an Land.

Tag 12 Kangerlussuaq

Am frühen Morgen erreichen wir den 190 km langen Kangerlussuaq Fjord und die gleichnamige Stadt Kangerlussuaq. Hier wird es an der Zeit sich von der MS Ocean Diamond zu verabschieden. Mit dem Charterflug geht es zurück nach Island.

 

 

Die Route ist abhängig von Wetter- und Eisbedingungen.

 

 

 

 

Route 2 Von der Diskobucht nach Westisland

 

0013 gallery iceland rock

 

Tag 1 Kangerlussuaq

 

Vom Flughafen geht es mit dem Bus auf eine Expedition zum gewaltigen Inlandeis. Die Eiskante liegt weniger als eine Autostunde von Kangerlussuaq entfernt. Auf dem Weg sollten Sie unbedingt Ausschau nach Moschusochsen halten. Während der 60er Jahre wurden rund 30 Exemplare der ursprünglich im Norden Grönlands lebenden Tiere nach Westgrönland umgesiedelt. Heute ist die Population auf über 5.000 Tiere angewachsen. Am Abend Einschiffung auf der MS Ocean Diamond.

 

Tag 2 Seetag

 

An Bord wird unser erfahrenes Expeditionsteam interessante Vorträge halten und Sie auf Ihren Grönlandaufenthalt einstimmen während wir uns auf den Weg Richtung Diskobucht machen.

 

Tag 3 Eqip-Gletscher/Uummannaq

 

Am Morgen werden wir den beeindruckenden Eqip-Gletscher besuchen. Mit dem Boot geht es zur gewaltigen Abbruchkante des Gletschers und mit ein wenig Glück werden wir das Kalben des Gletschers miterleben. Den Nachmittag verbringen wir in Uummannaq. Auf einer kleinen Insel etwa 500 km nördlich des Polarkreises liegt die Stadt, eine der schönsten Grönlands. In malerischer Umgebung, am Fuße eines herzförmigen Berges, der die Stadt mit seinen 1.175 Metern überragt, werden wir an Land gehen. Besuchen Sie das örtliche Museum oder erkunden Sie die kleine Stadt auf eigene Faust.

 

Tag 4 Ilulissat

 

Der grönländische Name Ilulissat bedeutet „Eisberge“ und diesen Namen trägt die Stadt nicht ohne Grund. Ilulissat liegt an der Mündung des Ilulissats-Eisfjords, der voller riesiger Eisberge ist und seit 2004 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Erleben Sie das faszinierende Schauspiel, wenn sich die Eisberge vom Gletscher Sermeq Kujalleq lösen und in den Fjord stürzen. Der Gletscher gehört zu den produktivsten der nördlichen Hemisphäre.

 

Tag 5 Seetag

 

Grönlands Meere sind reich an Robben, Walrössern und Walen. Halten Sie Ausschau, während wir an der Küste entlang in Richtung Nuuk fahren.

 

Tag 6 Nuuk

 

Nuuk, die Hauptstadt Grönlands mit rund 16.000 Einwohnern, vereint Tradition mit moderner Urbanität. Es ist zugleich die älteste Stadt Grönlands, sie wurde im Jahre 1728 vom dänisch-norwegischen Missionar Hans Egede gegründet. Heute ist Nuuk für grönländische Verhältnisse eine hektische Großstadt. Dieses Gefühl kommt jedoch nur selten bei Gästen auf, die in der kleinsten Hauptstadt der Welt verweilen. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt oder nutzen Sie die Zeit zu einem „Kaffemik“, einem Kaffeekränzchen, mit den Einheimischen.

 

Tag 7 + 8 Narsarsuaq

 

Am Abend laufen wir Narsarsuaq an, unser Schiff bleibt hier über Nacht im Hafen liegen. Ganz in der Nähe der Stadt liegt die kleine Siedlung Qassiarsuk, die einst vom Wikinger Erik dem Roten gegründet wurde. Er taufte das neue Land „grünes Land“, denn die Region um Qassiarsuk ist geprägt von einladenden Fjordlandschaften und grünen, fruchtbaren Tälern. Sie haben hier die Möglichkeit mehr über das Leben der nordischen Siedler zu erfahren und können die Rekonstruktionen eines Langhauses und einer Kirche besichtigen.

 

Tag 9 Seetag/Prins Christian Sund

 

Wenn Witterungs- und Eisbedingungen es zulassen, durchqueren wir heute den 45 km langen Prins Christian Sund. Hier werden wir gewaltige Eisberge zum Greifen nah erleben. Das Inlandeis treibt die Gletscher zum Meer, wo das Eis abbricht und zu Eisbergen wird, um sich dann durch den Sund auf den Weg zum offenen Meer zu machen.

 

Tag 10 Seetag

 

Heute nehmen wir die umgekehrte Route durch die Dänemarkstraße in Richtung Island. Diesen Weg nutzten schon die nordischen Siedler, die vor über 900 Jahren die Küste Islands verließen, um nach Grönland aufzubrechen. Lernen Sie mehr über die Kultur und Natur Islands und Grönlands oder halten Sie Ausschau nach Walen, Delfinen und Meeresvögeln.

 

Tag 11 Stykkisholmur

 

Stykkisholmur ist Ausgangspunkt für unsere Erkundungen auf und um die Snaefellsnes-Halbinsel. Das Gebiet wird oftmals als „Island in Miniaturformat“ bezeichnet, weil es durch seine landschaftliche Vielfalt nahezu alle landschaftlichen Charaktere Islands widerspiegelt. Mit dem Zodiac werden wir in die Breidafjördur-Bucht fahren. Die Bucht ist bekannt für ihre farbenfrohe Vogelwelt, einzigartige Steinformationen aus Basalt und ein atemberaubendes Panorama. Sie haben zudem die Möglichkeit eine abenteuerliche Gletscherfahrt mit unserem erfahrenen Guide zum erloschenen Gletschervulkan Snaefellsjökull zu unternehmen. Ihm werden auch heute noch magische Kräfte zugesprochen. In Jules Vernes Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ ist der Gletscher das Tor zu einem unterirdischen Weg.

 

Tag 12 Reykjavik

 

Am Morgen erreichen wir den Hafen von Reykjavik, nach dem Frühstück ist es an der Zeit Abschied von der MS Ocean Diamond zu nehmen. Verlängern Sie Ihren Aufenthalt auf Island und buchen Sie eines unserer Nachprogramme oder erkunden Sie Reykjavik und Umgebung auf eigene Faust. In der kleinen Metropole, die zugleich Wirtschafts- und Kulturzentrum der Insel ist, gibt es eine Vielzahl von Museen und Geschäften. Rund um die Stadt finden Sie faszinierende Naturwunder wie Gletscher, Wasserfälle und Geysire.

 

 

Die Route ist abhängig von Wetter- und Eisbedingungen.